Unterstützung der Vorpommerschen Landesbühne

gegen die Strukturveränderungen in der Theaterlandschaft Mecklenburg-Vorpommern.

Brief an

– die Staatskanzlei M-V
– den Kultusminister
– die Fraktionen der demokratischen Parteien des Landtags M-V

Die Vorpommersche Landesbühne Anklam begeistert mit Ihren vielfältigen Programmen inselweit sowohl Einheimische als auch Gäste der Insel Usedom und der angrenzenden Region. Sie ist damit wesentlicher Imageträger und einer der wichtigsten Kulturträger für die Destination Insel Usedom.
Die kontinuierliche Erweiterung der Spielstätten und des Repertoires sehen wir nicht nur als Ausdruck des großen regionalen Engagements und der künstlerischen Kreativität, sondern auch als Zeichen einer guten Stabilität des Unternehmens.
Angedachte Fusionierungen und Strukturveränderungen in der Theaterlandschaft von Mecklenburg-Vorpommern hätten nach unserer Auffassung keine positiven Auswirkungen auf die finanzielle wie künstlerische Situation der Vorpommerschen Landesbühne.
Vor diesem Hintergrund unterstützt der Tourismusverband Insel Usedom e. V. die nachfolgende Argumentation des Intendanten der Vorpommerschen Landesbühne Anklam GmbH, Herrn Dr. Wolfgang Bordel, uneingeschränkt und bittet Sie, diese bei Ihren Entscheidungen unbedingt zu berücksichtigen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.