Partner

logo_pomerania

Euroregion POMERANIA

Die Euroregion POMERANIA ist eine grenzüberschreitende Region mit Beteiligung von grenznahen Kommunen und Kommunalverbänden Deutschlands, Polens und Schwedens. Sie wurde am 15. Dezember 1995 in Szczecin (Stettin) gegründet. Ziel der Zusammenarbeit in der EUROREGION POMERANIA ist die Aufnahme gemeinsamer Aktivitäten für eine gleichmäßige und ausgewogene Entwicklung der Region sowie zur Annäherung der Bewohner und Institutionen der Seiten. 

mv_marke_de_rgb_auf_weiss_2016

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Der Verband vertritt die Gesamtinteressen des Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern und fördert alle Maßnahmen, die der Pflege und Förderung des Tourismus und der touristischen Infrastruktur in Mecklenburg-Vorpommern dienen. Er propagiert die regionalen und landesweiten Standortfaktoren für den Tourismus und betreibt dessen Verbreitung durch gezielte Marketingaktivitäten.

logo_dehoga

DEHOGA Mecklenburg-Vorpommern, Regionalverband Ostvorpommern

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband e.V. (DEHOGA) ist der Unternehmer- und Arbeitgeberverband des Gastgewerbes in Deutschland. Er vertritt die spezifischen Interessen der ganzen Branche und nimmt damit aktiven Einfluss auf die Verbesserung der Rahmenbedingungen der Betriebe vor Ort.

wir_web_logo

WIR. Erfolg braucht Vielfalt! 

Zu jeder politischen Richtung gibt es eine Alternative – aber es gibt keine Alternative zur Demokratie. Die Initiatoren und Unterstützer von „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“ werben für ein demokratisches, freiheitliches und weltoffenes Mecklenburg-Vorpommern. Der Aufruf der Initiative wurde im April 2008 veröffentlicht und wird bereits von vielen Bürgerinnen und Bürgern wie auch Institutionen in unserem Land unterstützt.

logo_usedom

Usedom Tourismus GmbH

Die UTG ist heute im Innenverhältnis umfassender Dienstleister für die Usedomer Tourismusbranche, die Gebietskörperschaften der Insel und deren touristischen Institutionen, um im Außenverhältnis ein abgestimmtes, effizientes und ganzheitliches touristisches Marketing der Destination Insel Usedom unter Beachtung und Hervorhebung der spezifischen Besonderheiten der Orte, Regionen und Unternehmungen zu realisieren. Die Arbeit der UTG ist dabei explizit darauf gerichtet, neue Gäste für die Insel Usedom zu gewinnen.

csm_logo_inselbaeder2_61baa1f1b0

Der Tourismusverein Ostseeinsel Usedom

Der Tourismusverein Ostseeinsel Usedom wurde 1992 als Vorläufer der heutigen Kurverwaltungen gegründet. Nach einigen Wechseln in der Aufgabenstruktur hat der Verein sich heute als Ziel gesetzt, für die Gastgeber der Insel ein kostengünstiges Marketing zu organisieren. Unsere rund 300 Mitglieder sind Vermieter jeder Größe und haben die Förderung des Vertriebs ihrer Produkte als Ziel.

Dabei wird ein eigener Gastgeberkatalog produziert und auf über 30 Messen pro Jahr verteilt. Auch unsere Homepage www.meer-usedom.de ist eine gern genutzte Präsentationsplattform für unsere Mitglieder.

logo klein

Der Hotelverband Insel Usedom

Der Hotelverband Insel Usedom wurde 2014 durch die bedeutendsten Hoteliers auf der Insel Usedom gegründet.

Gründungsgründe:
1. Um die Interessen der Hoteliers auf Usedom zielführend vertreten zu können. Unsere speziellen Bedürfnisse können in anderen, vorhandenen Strukturen nur bedingt befriedigt werden. Wir möchten unser Mitspracherecht zur weiteren touristischen Entwicklung sichern.


2. Der Wettbewerb der Destinationen verlangt nach gemeinsamen Handeln. Sicherung unserer Unternehmen im Umfeld schlechter werdender Rahmenbedingungen. Mehr Miteinander statt Nebeneinander oder gar Gegeneinander. Gemeinsames Auftreten nach Außen als starke, touristische Wirtschaftskraft. Einflussnahme auf politische Entscheidungen.


3. Gemeinsame Vermarktung unserer Häuser.
Positives Image aufbauen, Usedom als Marke gemeinsam stärken.
Gemeinsame Qualitätssicherung.
Ehrenkodex für unsere Mitglieder festlegen im Rahmen eines Leitbildes.
Eigenes Portal – eventuell Gästeclub
Dadurch Eigenvertrieb stärken – Auslastung und Rate verbessern

4. Starke Arbeitgebermarke sein.

Arbeitskräftesicherung und Unterbringung langfristig organisieren.
Verstärkt auf Saisonkräfte aus dem Inn-und Ausland ausrichten.
Destination und Branche attraktiver machen, z.B. durch ein verbessertes Freizeit- und Weiterbildungsangebot.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen